Zeitschriften-Wand im Café Stall

Exkurs: Kompetenter Umgang mit Bildern

Der Einsatz von Bildern lenkt Aufmerksamkeit auf einen Beitrag und lockert diesen auf. Allerdings gilt es beim Einsatz von Bildern Einiges zu beachten.

Zunächst einmal, gilt es bei Bildern rechtliche Aspekte zu beachten.
Diese betreffen verschiedene Rechtsbereiche:

Bilder können durch die Farbgebung (z.B. die Farbtemperatur) oder weitere Gestaltungsmerkmale eine einheitliche Bildwelt vermitteln und damit eine Art visuelles Markenzeichen aufbauen. Allerdings ist dies sehr aufwendig und für eine Publikation wie Arbido wohl kaum zu leisten. In der Ostschweiz am Sonntag wird dies beispielsweise, auf eine nicht besonders aufwendige Art, mit ausgefransten Bildrahmen umzusetzen versucht. Diese Rahmen rauben dem Pressefoto allerdings ein Stück Authentizität, da es über die reine Abbildung hinaus eine künstlich erzeugte Komponente erhält. Gleichzeitig haben Bilder auch eine unmittelbare emotionale Wirkung. Dies gilt nicht nur für die Bildinhalte, sondern auch für formale Aspekte. Warme Farbtöne wirken beispielsweise anders als kalte Farbtöne.

Bilder sollten möglichst auch über eine Legende verfügen. Aus der Leserforschung (z.B. an der ZHAW) weiss man: Der erste Blick geht auf das Bild, der zweite auf die Bildlegende und erst der dritte Blick auf den Titel. Hier steckt also ein hohes Aufmerksamkeitspotential: Der richtige Ort, um wichtige Angaben zum Bild zu machen. Diese sollten die wichtigsten W-Fragen (Was?, Wer?, Wo?, Wann?) beantworten. Eine gute Bild-Legende-Beziehung führt die Betrachterin oder den Betrachter ins Thema ein und weist allenfalls auf etwas hin, das sonst vielleicht gar nicht beachtet würde.

Im Bearbeitungs-Modus von WordPress lässt sich ein Beitragsbild definieren, das über dem Beitrag erscheint. | Screenshot: Matthias Giger | Quelle: WordPress CMS

Im Bearbeitungs-Modus von WordPress lässt sich ein Beitragsbild definieren, das über dem Beitrag erscheint. | Screenshot: Matthias Giger | Quelle: WordPress CMS

WordPress bietet die Möglichkeit, jeden Beitrag mit einem Beitragsbild zu versehen und jedes Bild zu beschriften. Leider wird die Beschriftung beim Beitragsbild nicht ausgegeben. Dies lässt sich allerdings mit einem Trick ändern. Dieser Trick wiederum führt je nach Theme vielleicht zu einem nicht besonders ansehnlichen Ergebnis. Dazu kann aber die style.css mit den ganz unten erwähnten Selektoren angepasst werden. Bei diesem Prototypen wurde dies aus zeitlichen Gründen jedoch nicht gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.